Zusammenhalt und Tradition

Haben Sie sich eigentlich schon einmal überlegt, was den Unterschied vom Leben am Land zum Leben in der Stadt ausmacht und warum immer mehr Bürger nach Markt Piesting ziehen? Dafür gibt es natürlich mehrere Gründe. Meine Familie und ich haben schon beides erleben dürfen. Da für uns persönlich eindeutig die Vorteile am Land überwiegen, sind wir nach acht Jahren Stadtleben gerne wieder zurück aufs Land gezogen. Ich habe mich immer wieder gefragt, was meiner Familie und mir am Landleben besser gefällt.

Vorbereitungen für den Schikurs

Vorbereitungen für den Schikurs

Dazu sind mir viele Dinge eingefallen und leider sind auch einige davon vom Aussterben bedroht. Land­leben funktioniert nur dann, wenn die Dorfgemeinschaft funktioniert und sich ein Großteil der Bevölkerung ins Dorfleben einbringt. Ansonsten würde bei uns alles genauso unpersönlich ablaufen, wie in der Stadt, wo man oft nicht einmal den Nachbarn kennt. Jeder, der sich in seiner Freizeit engagiert, lernt Leute kennen, erhält Traditionen und sorgt auch für günstige Freizeitaktivitäten wie Fußball, Tennis, Rodeln, Schifahren usw. Nicht nur das Ortsbild und somit die Lebensqualität wird von Vereinen wie z.B. dem Dorferneuerungsverein verbessert, sondern auch die Sicherheit wird Großteils von Freiwilligen (Feuerwehr, Rotes Kreuz,…) aufrechterhalten. Außerdem wird dadurch auch der Zusammenhalt gefördert. Man kann die Mithilfe bei einem Verein oder einer Organisation als zeitraubende Arbeit sehen, oder so wie ich, als tollen Ausgleich, den ich mit der ganzen Familie erleben darf. Bei vielen ehrenamtlichen Aktivitäten helfen vier Generationen meiner Familie zusammen. Nach getaner Arbeit können wir auf die gemeinsam umgesetzten Projekte mit Stolz zurückblicken und manchmal wird dies auch in einer gemütlichen Runde besprochen und gefeiert. Da wir uns gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern für den Erhalt der Schiwiese einsetzen, um Anfänger-Schikurse, das Rodelfahren und die Bewegung von Kindern an der frischen Luft auch in den nächsten Jahren sicherstellen zu können, würden wir uns über weitere Helfer sehr freuen. Zu den möglichen Aktivitäten gehören unter anderem das Verlegen der Schneematten im Oktober, die Organisation sowie Vorbereitungsarbeiten für sämtliche Veranstaltungen (Schirennen, Almabtrieb, Frühschoppen, Krampuslauf,….), die Mithilfe bei der Beschneiung mit unserer Schneekanone, die Mithilfe bei der Pistenpräparierung (händisch oder mit unserem Schi-Doo), die Mithilfe bei den Anfänger-Schikursen, Mäharbeiten, die Pflege der weidenden Schafe im Sommer, sowie bei vielen anderen Tätigkeiten. Egal ob Jung oder Alt, hier kann jeder sinnvoll einen Teil seiner Freizeit investieren und damit die Lebensqualität, das Freizeitangebot und den Zusammenhalt in unserer Gemeinde erhalten und verbessern.

Vorheriger Beitrag
News vom SC Grünbach-Schrattenbach
Nächster Beitrag
Technische Beschneiung auf der Schiwiese
Menü